Ärzte Zeitung online, 03.05.2012

Wegen Schulmilch: 1000 türkische Kinder in Kliniken

ISTANBUL (dpa). Nach der Ausgabe kostenloser Schulmilch in der Türkei sind mehr als 1000 Kinder wegen Übelkeit und heftiger Bauchschmerzen in Krankenhäuser gebracht worden.

Türkische Medien berichteten am Donnerstag, einige Lieferungen der Milch seien offensichtlich verdorben gewesen, da es in wenigen Provinzen besonders viel Erkrankte gebe.

Türkische Regierungsvertreter sagten dagegen, die Schüler hätten entweder eine Milchallergie oder zu viel Milch getrunken.

Als Beitrag zur gesunden Ernährung gibt es für die etwa sieben Millionen Kinder in den unteren Klassen staatlicher Schulen seit dieser Woche Rationen kostenloser Milch.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »