Ärzte Zeitung App, 20.11.2014

Patientenbefragung

Sodbrennen tritt oft nicht ein Einzelsymptom auf

DARMSTADT. Nur etwa ein Drittel der Teilnehmer einer Fragebogenaktion, die über Sodbrennen klagten, nannte Sodbrennen als Einzelsymptom. In circa zwei Drittel der Fälle sei Sodbrennen in Kombination mit weiteren Magenbeschwerden aufgeführt worden und vermutlich Folge einer Motilitätsstörung des Magens, teilt das Unternehmen Steigerwald zum Abschluss einer Aufklärungskampagne mit, deren Schwerpunkt eine Deutschlandtour mit dem Infomobil der "Initiative Gesunder Magen" war.

Die Frage: "Haben Sie nur Sodbrennen - oder auch andere Magenbeschwerden?" war Motto der Infomobil-Tour und der bundesweiten Patientenbefragung. 1443 Fragebögen hätten ausgewertet werden können, so der Hersteller. Dem "populären" Symptom Sodbrennen könnten verschiedene Krankheiten zugrunde liegen, erinnert das Unternehmen in seiner Mitteilung: Bestehe das Brennen hinterm Brustbein als Einzelsymptom, sei bekannterweise die Diagnose Refluxkrankheit naheliegend.

Kämen aber weitere Beschwerden wie Übelkeit, Völlegefühl oder Magenschmerzen dazu, deute das auf eine Funktionelle Dyspepsie hin. Diese spreche auf Iberogast® meist sehr gut. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »