Colitis ulcerosa / Morbus Crohn

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 10.02.2005

Darmentzündung durch falsche Immunreaktion

Tierexperimentelle Studie

BRAUNSCHWEIG (eb). Neue Hinweise, daß Morbus Crohn und Colitis ulcerosa Autoimmunkrankheiten sein könnten, haben jetzt Forscher in Braunschweig gefunden.

Die Forscher um Professor Jan Buer von der Gesellschaft für Biotechnologische Forschung (GBF) in Braunschweig kreuzten Mäuse, deren Darm-Zellen ein besonderes Antigen tragen, mit Mäusen, die gegen genau dieses Antigen aggressive Immunzellen produzieren.

Das Ergebnis sind Mäuse, deren Immunsystem die eigene Darmschleimhaut angreift, berichtet die GBF. Es kommt zur Darmentzündung. Parallel mit der fehlgeleiteten Immunreaktion würden aber auch Mechanismen der Immuntoleranz ausgelöst.

Warum diese beiden gegenläufigen Prozesse gleichzeitig in Gang gesetzt würden, sei noch nicht völlig geklärt. Es kommt zu einer "immunologischen Balance, die ständig auf der Kippe steht", so die GBF-Forscherin Dr. Dunja Bruder.

Die Arbeit der GBF-Forscher wurde veröffentlicht in: Gut 54 (1), 2005, 60

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »