Colitis ulcerosa / Morbus Crohn

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 17.06.2005

Forscher aus Münster erhält Ludwig-Demling-Preis 2005

Forschungsprojekt über IL-12-verwandte Moleküle

Verleihung des Ludwig-Demling-Forschungspreises. Von links: Dr. Martin Falk, Professor Andreas Stallmach, Dr. Jan Heidemann (Preisträger), Ditmar Lümmen, Birgit Kaltz. Foto: Verena Schuh

BOCHUM (eb). Den Ludwig-Demling-Forschungspreis 2005 hat Dr. Jan Heidemann aus Münster bekommen.

Der mit 25 000 Euro dotierte Preis der Deutschen Morbus Crohn / Colitis ulcerosa Vereinigung (DCCV) wurde bei der Jahrestagung der Selbsthilfeorganisation in Bochum vergeben, teilt die Falk Foundation mit, die den Preis stiftet.

Heidemann will mit dem Preisgeld ein Forschungsprojekt zur Bedeutung von intestinalen mikrovaskulären Endothelzellen (HIMEC) realisieren. Diese Zellen sind bei chronischen Entzündungsreaktionen im Darm von Bedeutung.

Der Wissenschaftler geht dabei besonders den Botenstoffen nach, die für Entzündungsreaktionen wichtig sind, etwa Mitglieder der Interleukin-Famillie wie IL-23 und IL-27.

Ferner will der Wissenschaftler aus Münster ermitteln, welche Bedeutung andere, mit Interleukin 12 verwandte Moleküle, bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen haben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »