Colitis ulcerosa / Morbus Crohn

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 29.09.2006

AKTUELLE THERAPIEN BEI MORBUS CROHN UND COLITIS ULCEROSA

Bei CU reichen oft Klysma oder Schaum

Pseudopolypen bei CU. Foto: www.endoskopiebilder.de

Bei bis zu 70 Prozent der Patienten mit Colitis ulcerosa (CU) bleibt die Krankheit auf Rektum und Sigma beschränkt. Bei leichten bis mittelschweren Schüben reicht dann oft eine topische Therapie.

Die Deutsche Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten und das Kompetenznetz chronisch-entzündliche Darmerkrankungen empfehlen topisches 5-ASA als Therapie der Wahl. Bei Proktitis werden oft Zäpfchen angewandt; bei Proktosigmoiditis sind Klysmen oder Schaum (Claversal® Rektalschaum) geeignet, weil damit die linke Flexur erreicht werden kann.

Kommt es nicht zur Remission, sind zusätzlich topische Steroide (Entocort® rektal, Betnesol®, Colifoam® Rektalschaum) sinnvoll; eventuell auch Steroide oral oder intravenös. Seit diesem Jahr ist der TNF-alpha-Hemmer Infliximab (Remicade®) auch bei refraktärer CU zugelassen. (gwa)

Lesen Sie dazu auch:

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »