Colitis ulcerosa / Morbus Crohn

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 29.09.2006

AKTUELLE THERAPIEN BEI MORBUS CROHN UND COLITIS ULCEROSA

Täglich Mesalazin erhält CU-Remission

Patienten mit CU, die weniger als drei Stühle pro Tag und kein sichtbares Blut im Stuhl sowie weder intestinale noch extraintestinale Beschwerden haben, sind in Remission. Um Remissionen zu erhalten, sind nach den Leitlinien 1,5 g 5-ASA (Mesalazin) täglich nötig.

Verfügbar sind Präparate, die direkt 5-ASA freisetzen (Asacolitin®, Claversal®, Pentasa®, Salofalk®), oder die Stoffe enthalten, aus denen 5-ASA abgespalten wird (Azulfidine®, Colo-Pleon®, Dipentum®). Bei distalem Befall reichen oft Zäpfchen, Klysmen oder Schaum. Kommt es zu einem neuen Schub, ist auch Azathioprin eine Option.

Etabliert bei CU ist auch die Therapie mit apathogenen E. coli Nissle (Mutaflor®). In einer Studie mit 330 Patienten war der apathogene Coli-Stamm ähnlich wirksam wie 5-ASA: 36 versus 34 Prozent bekamen innerhalb eines Jahres einen neuen Schub. (gwa)

Lesen Sie dazu auch:

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »