Ärzte Zeitung, 16.03.2007

Forscher auf der Spur des Crohn-Auslösers

MAINZ (ddp). Mainzer Forscher haben möglicherweise den Auslöser für Morbus Crohn entdeckt. In Zusammenarbeit mit Ärzten unter anderen in Köln konnten sie die Entstehung der Krankheit an Mäusen simulieren (Nature-Online).

Daraus erhoffen sie sich Ansätze für neue Therapieformen. Die Forscher fanden heraus, dass eine chronische Darmentzündung durch das Eindringen von Bakterien in die Darmwand verursacht wird, wenn ein schützendes Protein mit den Namen NEMO fehlt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »