Ärzte Zeitung, 02.02.2009

Kinder mit CED haben erhöhte Folat-Spiegel

Kinder, bei denen erstmals eine chronisch-entzündliche Darmerkrankung diagnostiziert wird, haben offenbar einen deutlich höheren Folat-Spiegel im Blut als Gesunde.

Bisher ging man davon aus, dass alle Patienten mit CED - ob jung, ob alt - einen Folat-Mangel haben. Den überraschenden Befund haben Ärzte um den Pädiater Professor Melvin Heyman aus San Francisco in einer Studie fast 80 Kindern gemacht. Die Folat-Spiegel seien in den Erythrozyten der Kinder mit CED um mehr als 19 Prozent höher gewesen als in den Erythrozyten der gesunden Studienteilnehmer. (ple)

Am J Clin Nutr 89, 2009, 545

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »