Colitis ulcerosa / Morbus Crohn

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 08.10.2009

Forscherpreis für Arbeiten zum Analfistel-Plug

MÜNSTER (eb). Die Vereinigung Niederrheinisch-Westfälischer Chirurgen hat Dr. Emile Rijcken, Funktionsoberarzt der Klinik und Poliklinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie des Uniklinikums Münster (UKM) bei ihrer Jahrestagung in Wuppertal ausgezeichnet.

Der Mediziner erhielt den Posterpreis der Vereinigung für seine Studie über ein neues Verfahren zum Verschluss von Analfisteln bei Morbus-Crohn-Patienten. Dabei werden sogenannte Analfistel-Plugs eingesetzt. Das ist eine Art Kegel aus porcinem Kollagen, der in den Fistelgang implantiert wird.

www.dccv.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »