Ärzte Zeitung, 21.05.2010

Gallenoperation in der "Bikini-Zone"

MÜLLHEIM (eb). Die Helios Klinik Müllheim bietet ein neues Verfahren zur Gallenblasen-Op an, bei dem Narben anschließend weitgehend unsichtbar bleiben. Wie die Klinik mitteilt, setzen Chirurgen zwei Schnitte in der sogenannten "Bikini-Zone", also einem Bereich, der normalerweise durch Bikini oder Badehose verdeckt bleibt. Ein weiterer Schnitt erfolgt im Bauchnabel. Nach dem laparoskopischen Eingriff können die Patienten weiterhin einen unversehrten Bauch präsentieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »