11.  Dubioses Heilmittel: Bärengalle eine umstrittene chinesische Medizin

[26.05.2017] In Asien floriert das Geschäft mit der Galle von Bären ein Heilmittel der traditionellen chinesischen Medizin (TCM).  mehr»

12.  Nahrungsbolus-Obstruktion: Glucagon als Ersttherapie?

[26.05.2017] Bei einer Nahrungbolus-Obstruktion sollte Glucagon i.v. als Ersttherapie in Erwägung gezogen werden, auch um Zeit für die Endoskopie zu gewinnen.  mehr»

13.  Diagnostik: Ultraschall wenig hilfreich bei Appendizitis-Verdacht

[26.05.2017] Eine Sonografie können sich Ärzte bei Appendizitis-Verdacht sparen: Sensitivität und Spezifität sind auch nicht höher als bei einer klinischen Untersuchung.  mehr»

14.  Migranten: Akutversorgung klappt in der Regel, es hapert bei psychischen Leiden

[25.05.2017] Bei der Versorgung psychisch kranker Migranten gibt es noch Defizite, so PD Dr. Joachim Seybold, Charité Berlin. Es sei schwer, Patienten nach Kurzintervention in die ambulante Versorgung weiterzuvermitteln.  mehr»

15.  Ösophagustumoren: Histologie entscheidend für Therapie

[25.05.2017] Das Ösophaguskarzinom kann als Plattenepithelkarzinom und als Adenokarzinom daherkommen. Beides gilt es sorgfältig zu unterscheiden.  mehr»

16.  CED bei Kindern: Früh Biologika verhindert Komplikationen

[25.05.2017] Bei Kindern mit CED sollte die Mukosaheilung Therapieziel sein, um etwa Strikturen zu verhindern. Mit einem Biologikum kann dies gut erreicht werden.  mehr»

17.  Anisakiasis: Im Sushi war der Wurm drin

[24.05.2017] Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch..  mehr»

18.  Morbus Crohn: Anhaltende klinische Remissionen unter IL-12/23-Inhibitor Ustekinumab

[23.05.2017] Morbus Crohn, eine lebenslange chronisch-entzündliche Systemerkrankung, erfordert komplexe, auf den Patienten individuell zugeschnittene Therapiestrategien.  mehr»

19.  Z-BOX A und Z-BOXB: Giftige Mitspieler des Ikterus identifiziert

[17.05.2017] Wissenschaftler des Uniklinikums und der Friedrich-Schiller-Universität Jena konnten gemeinsam mit Partnern aus Wien und Groningen nachweisen, dass Oxidationsprodukte von Hämoglobin eine wichtige Rolle beim Ikterus spielen.  mehr»

20.  Hepatische Enzephalopathie: Bei Zirrhose auf kognitive Störungen achten!

[17.05.2017] Die hepatische Enzephalopathie als Komplikation einer Leberzirrhose ist bei früher Diagnose und rechtzeitigem Therapiebeginn potenziell reversibel.  mehr»