Samstag, 5. September 2015

31. Abrechnungstipp: Ascitespunktion nach EBM nur mit "Mindestmenge"

[24.07.2015] Verschiedene Erkrankungen der Leber führen zur Bildung eines Aszites. Die Aszitespunktion als solche ist nach EBM mit der GO-Nr. 02341 und nach GOÄ mit der GO-Nr. 307 abzurechnen. mehr»

32. Clopidogrel plus PPI: Analyse entkräftet Befürchtungen

[23.07.2015] Schwächen Protonenpumpenhemmer die antithrombotische Wirkung von Clopidogrel ab? Darüber ist lange diskutiert worden. Jetzt hat sich in einer Metaanalyse der Verdacht nicht bestätigt. mehr»

33. Krankenhäuser: Große regionale Unterschiede bei den Kosten

[23.07.2015] Kreislauferkrankungen sind die häufigste Ursache für einen Klinikaufenthalt. Das geht aus dem Krankenhaus-Report der Barmer GEK hervor. Er zeigt auch: Die Kosten für einen Klinikaufenthalt variieren je nach Bundesland stark. mehr»

34. Magen-Darm: Neuropathie und Zöliakie treten oft zusammen auf

[22.07.2015] Zöliakiepatienten haben ein erhöhtes Risiko für diverse Neuropathien. Daran sollte bei der Behandlung von Patienten mit peripheren Nervenerkrankungen gedacht werden. mehr»

35. Zöliakie: Reisprodukte häufig mit Arsen belastet

[13.07.2015] Arsen belastet häufig Reis und Reisprodukte. Daher empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) Patienten, die etwa aufgrund einer Zöliakie auf Weizen, Roggen und Gerste verzichten, ihren Speiseplan nicht allein auf der Basis von Reis zu mehr»

36. Verstopfung: Kinder brauchen rasche Hilfe

[09.07.2015] Obstipationen sind bereits bei Kindern häufig und manchmal sehr hartnäckig. Die Therapie hängt vom Alter der Betroffenen ab. mehr»

37. Studie: Darm-Antikörper bleiben ein Leben lang gleich

[08.07.2015] Trotz Infektionen und Antibiotika bleiben Darm-Antikörper ein Leben lang gleich, teilt die Medizinische Hochschule Hannover mit (MHH). mehr»

38. Akuter Colitis-Schub: Breites Spektrum an Therapieoptionen

[03.07.2015] In den letzten Jahren ist das medikamentöse Repertoire zur Therapie bei akutem Schub einer Colitis ulcerosa weiter gewachsen. Krankheitsaktivität und Befallsmuster bestimmen die Wahl der Arznei. mehr»

39. Biologika: Wann einsetzen?

[03.07.2015] Für die Behandlung von Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Colitis ulcerosa stehen drei Anti-TNF-Antikörper und ein a4ß7-Integrin-Antagonist zur Verfügung. mehr»

40. Vorsorge: Erhöhtes Krebsrisiko im Blick behalten!

[03.07.2015] Neben der Chemoprävention ist die Koloskopie die beste Strategie zur Krebsvorsorge bei CU. mehr»