31.  Primär Biliäre Cholangitis: Therapieoption Obeticholsäure

[03.02.2017] Bei einer Therapie mit Obeticholsäure erreichen Patienten mit Primär Biliärer Cholangitis signifikant häufiger den primären Endpunkt des biochemischen Ansprechens.  mehr»

32.  Colitis ulcerosa: Mit Golimumab Remission von Dauer

[03.02.2017] Die Behandlung mit Golimumab erhöht den Anteil der Patienten mit Colitis ulcerosa, die ihre Therapieziele erreichen.  mehr»

33.  Analgesie: Obstipation mit Naloxegol gut im Griff

[31.01.2017] Selektive Blockade von µ-Rezeptoren im Darm ermöglicht eine kausale Therapie bei Opioid-induzierter Obstipation.  mehr»

34.  Studie zu Stuhltests: Darmkrebs-Präventionspreis an Epidemiologin

[30.01.2017] Der Darmkrebs-Präventionspreis 2016 geht an Professor Ulrike Haug, Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie in Bremen.  mehr»

35.  Chemoprävention: NSAR schützen Darm am besten

[27.01.2017] NSAR vom Non-ASS-Typ verhindern erneute kolorektale Neoplasien am wirksamsten. Dahinter rangiert niedrig dosierte ASS.  mehr»

36.  Clostridium-difficile-Kolitis: Gefahr durch Dauertherapie mit Säureblockern

[27.01.2017] Patienten, die dauerhaft PPI einnehmen, neigen vermehrt zu gastrointestinalen Infektionen. Das gilt besonders für Clostridium-difficile-assoziierte Erkrankungen.  mehr»

37.  Darmversagen: GLP-2-Analogon punktet

[26.01.2017] Beim Kurzdarmsyndrom reduziert das GLP-2-Analogon Teduglutid das Infusionsvolumen, und es sind weniger Tage mit parenteraler Ernährungstherapie nötig.  mehr»

38.  Forschung: Maßgeschneidertes bei chronischer Entzündung

[26.01.2017] Mit insgesamt 14,4 Millionen Euro für eine Laufzeit von fünf Jahren unterstützt die Europäische Kommission ein neues internationales Förderprojekt, an dem auch zwei Bonner Forscher vom LIMES-Institut der Universität Bonn beteiligt sind.  mehr»

39.  Hepatitis: Versorgung in Europa könnte besser sein

[25.01.2017] Bei Hepatitis gibt es in der Versorgung, Prävention und Therapie in Europa vielerorts Nachholbedarf.  mehr»

40.  Säureblocker: Internisten warnen vor Panikmache

[24.01.2017] Tabletten gegen Sodbrennen, Aufstoßen oder Magenschmerzen sind beliebt zu beliebt, finden manche: Laut Arzneimittelverordnungs-Report werden Protonenpumpenhemmer (PPI) inzwischen drei Mal so häufig verordnet wie vor zehn Jahren.  mehr»