Freitag, 27. März 2015

51. Gallensäuren: Großes Therapie-Potenzial

[10.11.2014] Gallensäuren dienen nicht nur der Fettemulgierung und somit der Resorption fetthaltiger Nahrungsbestandteile. Vielmehr wirken sie auch als Signalmoleküle mit hormonellen Eigenschaften. Daraus ergibt sich ihr Stellenwert bei der Behandlung cholestatischer Lebererkrankungen. mehr»

52. Herzinsuffizienz: Darmbakterien können zur Gefahr werden

[10.11.2014] Bestimmte Darmbakterien sind bei Herzinsuffizienz möglicherweise eine Gefahrenquelle, wie US-Forscher jetzt herausgefunden haben. mehr»

53. Magen-Darm-Tag: Aufklärung zu nicht-kardialem Brustschmerz

[07.11.2014] Ösophagus-Beschwerden werden von Betroffenen oft als Herzbeschwerden fehlgedeutet, erinnert die Gastro-Liga. Zum Magen-Darm-Tag 2014 am 8. November informiert die Liga mit bundesweit stattfindenden Veranstaltungen und Telefon-Hotlines über Ursachen, Diagnostik und Therapien bei nicht-kardialem mehr»

54. Untersuchung mit Fibroscan: Option auch bei Kindern

[04.11.2014] Die Elastographie der Leber mit dem Gerät "Fibroscan", das mit Druckwellen und Ultraschall arbeitet, eignet sich auch bei Kindern gut zur Verlaufskontrolle chronischer Lebererkrankungen. mehr»

55. Obstipation: Therapie je nach Ursache

[31.10.2014] Die Therapie bei Obstipation bleibt oft unbefriedigend, weil die diagnostische Stratifizierung nicht ausreicht, sagt Professor Thomas Frieling vom HELIOS-Klinikum Krefeld. mehr»

56. Darmflora: Störungen im Darm machen krank

[30.10.2014] Das Darm-Mikrobiom stärkt das Immunsystem und schützt vor Krankheiten. Störungen in diesem komplexen System können fatale Auswirkungen haben: von Allergien über Reizdarm bis hin zu Krebs. mehr»

57. Fettleber: Bakterielle Substanzen als Risikofaktoren

[23.10.2014] Eine Fettleber geht oft mit einem erhöhten Spiegel von bakteriellem Endotoxin im Blut einher. Forscher aus Jena haben jetzt möglicherweise herausgefunden, warum. mehr»

58. Filtern: Peritonealdialyse mit Liposomen entfernt Schadstoffe

[21.10.2014] Mit einer neuen Dialyseflüssigkeit lässt sich ein überdosiertes Medikament schnell aus dem Körper filtern. Auch bei Leberversagen kann sie eingesetzt werden. mehr»

59. Crohn/Colitis: Erfolg mit Integrin-Blocker

[20.10.2014] Seit Jahresmitte ist der Integrin-α4β7-Antagonist Vedolizumab eine Option für Crohn- und Colitis-Patienten. Placebo-kontrollierte Studien belegen Wirksamkeit und Verträglichkeit. mehr»

60. Vedolizumab: Hersteller kritisiert IQWiG-Bericht

[17.10.2014] Vedolizumab hat für die Therapie bei Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa keinen Zusatznutzen, urteilt das IQWiG. Der Hersteller Takeda widerspricht. mehr»