Sonntag, 26. Oktober 2014

1. Schwere Depression: Ein Fall für Pillen plus Psychotherapie

[24.10.2014] Die Kombi von Psychotherapie und Arznei war in einer Studie mit Depressiven der alleinigen Medikation überlegen. Von Verhaltenstherapie profitierten aber nicht alle Patienten. mehr»

2. Auszeichnung: Mikroskope mit Gedankenkraft angesteuert

[23.10.2014] Für die Entwicklung einer chirurgischen Hilfe via Gedankensteuerung ist Daniel Dürr aus Darmstadt mit dem Mia-Seeger-Preis ausgezeichnet worden. mehr»

3. Umfrage: Wenig Zuspruch für E-Dampf

[23.10.2014] Elektronische Zigaretten wecken durchaus die Neugier potenzieller Konsumenten, überzeugen diese aber meist nicht. Das zeigt eine aktuelle Umfrage des Deutschen Krebsforschungszentrums. mehr»

4. Neurologie: Zufriedenheit liegt in den Genen

[22.10.2014] Nicht nur Familie, Gesundheit, Geld oder Erfolg tragen zur Zufriedenheit bei: Auch die Gene spielen eine gewichtige Rolle. mehr»

5. Präventionsprogramm: Nie betrunken ans Steuer

[22.10.2014] Mehr als 65.000 junge Menschen zwischen 18 und 24 Jahren starben im vergangenen Jahr bei Verkehrsunfällen. Ein neues Präventionsprogramm soll Jugendliche besser aufklären. mehr»

6. Neuro-Update: Gesamte Neurologie in zwei Tagen

[22.10.2014] Das 7. Neurologie-Update-Seminar findet am 6. und 7. März 2015 in der Rheingoldhalle in Köln statt. mehr»

7. Steuern: Fiskus profitiert vom blauen Dunst

[21.10.2014] Deutschlands Raucher haben dem Staat im dritten Quartal 2014 0,7 Prozent mehr Steuereinnahmen eingebracht als ein Jahr zuvor. mehr»

8. Jugendliche: Jeder Zehnte probiert E-Zigaretten aus

[21.10.2014] Fast zehn Prozent der 16- bis 19-Jährigen in Deutschland probieren E-Zigaretten aus - etwa so viele, wie in dieser Altersgruppe Tabakzigaretten rauchen. Das geht aus einer vom Deutschen Krebsforschungszentrum in Auftrag gegebenen Umfrage hervor. mehr»

9. Drogentote: In der Schule gescheitert - gefährdeter für Überdosis

[21.10.2014] Drogenkonsumenten mit weniger erfolgreichen Bildungs- und Berufslaufbahnen sterben eher an einer Überdosis. Das zeigt eine Studie aus Luxemburg. mehr»

10. Internetsüchtige: Hirn tickt wie bei Drogenabhängigen

[16.10.2014] Internet-Spiele können zur Sucht werden. Im Gehirn eines Spielers kommt es dann zu Veränderungen, die auch bei Drogenabhängigen beobachtet werden. Dies haben Forscher jetzt sichtbar gemacht. mehr»