Ärzte Zeitung, 28.04.2008

Schriftbild gibt Hinweise auf Therapie-Erfolg

JENA (sir). Bei Schülern kann man einzelne Parameter der Schreibschrift messen und damit Veränderungen des Schriftbildes dokumentieren. Dies lässt sich etwa zur Verlaufskontrolle bei einer Anorexie- oder ADHS-Therapie nutzen.

 Schriftbild gibt Hinweise auf Therapie-Erfolg

Die Schriftentwicklung lässt sich messen.

Foto: Leah-Anne Thompson©fotolia.de

"Bei einfachen Aufgaben wie dem Zeichnen von Kreisen besitzen wir schon mit 11 bis 13 Jahren Routine. Schrift wird dagegen noch bis zum Alter von 16 Jahren weiterentwickelt", hat Stefan Rückriegel von der Charité Berlin berichtet. Mit einer speziellen Methode lässt sich dies jetzt gut messen. Sie wurde in einer Studie mit 190 gesunden Schülern im Alter von 6 bis 18 Jahren erprobt. Sie mussten einmalig auf einem Touchscreen-Notebook Kreise zeichnen; die über Siebenjährigen schrieben auch einen Standardsatz.

Der Grad der Ausprägung feinmotorischer Fähigkeiten wurde mit der Software CSWin gemessen. Parameter waren etwa die Zahl der Richtungsänderungen pro Strich, die Geschwindigkeit beim Schreiben sowie der Druck des Schreibgerätes auf die Unterlage.

Das Ergebnis: Je älter die Kinder waren, um so gleichmäßiger war die Schrift - die Zahl der Richtungsänderungen beim Schreiben war geringer, die Schreibgeschwindigkeit gleichmäßiger als bei jüngeren Teilnehmern. Die Methode werde bisher bei Jugendlichen mit Anorexie erfolgreich eingesetzt und derzeit bei Kindern mit Ataxie durch ZNS-Tumoren validiert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »