Ärzte Zeitung, 08.11.2012

ADHS

Förderpreis geht an zwei Schulen

BERLIN / SAARBRÜCKEN (eb). Den ADHS-Förderpreis teilen sich in diesem Jahr die von Professor Dr. h. c. Hans Biegert geleitete HEBO-Privatschule Bonn und das Private Gymnasium Esslingen unter der Leitung von Thomas Dahm.

Einen Sonderpreis erhielt der Emdener Kinderarzt Götz Gnielka für sein Projekt "aus der Kita in die Schule, AD(H)S früh erkennen - sicher begleiten".

Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert, und wird jährlich vom Unternehmen Shire verliehen.

Er zeichnet Projekte aus, die sich in besonderer Weise für die bessere Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit einer Aufmerksamkeitsdefizit- / Hyperaktivitätsstörung (ADHS) engagieren, teilt Shire mit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »