Ärzte Zeitung online, 04.12.2009

Virtuelle Spinnen - Neue Angsttherapie am Computer

MÜNSTER (dpa). Ob furchteinflößende Spinnen, dunkle Tunnel oder Höhenangst: Fast jeder vierte Deutsche leidet einmal im Leben an einer Angststörung. Wissenschaftler an der Uniklinik Münster bekämpfen solche Phobien jetzt virtuell am Computer.

"Es kommt nicht auf die reale Situation an, sondern darauf, den Schlüsselreiz herzustellen", sagte Professor Peter Zwanzger von der Klinik für Psychotherapie am Freitag bei der Vorstellung der neuen, bundesweit einzigartigen Therapie.

Ängsten in der virtuellen Welt zu begegnen, ist laut Zwanzger genauso effektiv wie in der Realität. "Phobiker reagieren auch am Bildschirm mit Herzrasen und Schweißausbrüchen."

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »