Ärzte Zeitung, 12.10.2011

Schüchterne Kinder für Studie gesucht

NEU-ISENBURG (eb). Die Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters in Frankfurt am Main sucht Familien mit schüchternen oder gehemmten Kindern im Alter von 3 bis 11 Jahren zur Teilnahme an einer Fragebogenuntersuchung.

Getestet wird ein Elternfragebogen, der zukünftig helfen soll, die Diagnostik von Sprechängsten bei Kindern zu verbessern und normale Kontaktscheu von Schüchternheit oder beeinträchtigenden Sprechängsten zuverlässig abzugrenzen.

Das Ausfüllen der Fragebögen erfolgt zu Hause und erfordert etwa 60 Minuten, teilt die Klinik mit.

Mehr Infos zur Studie unter Tel.: 01577-6400692 oder per E-Mail an: Angelika.Gensthaler@kgu.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »