Ärzte Zeitung, 17.11.2004

Autismus geht mit Entzündung im Gehirn einher

BALTIMORE (mut). Offenbar kommt es bei Autismus zu einer Entzündungsreaktion im Gehirn, haben jetzt US-Forscher aus Baltimore entdeckt. In Gehirngewebe von elf autistischen Patienten, die bei Unfällen gestorben waren, fanden sie vermehrt entzündungsfördernde Botenstoffe, die von Astroglia- und Mikrogliazellen ausgeschüttet werden, berichten sie in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift "Annals of Neurology".

Auf eine Aktivierung der Gehirn-Immunzellen bei Autismus deuten auch Liquorbefunde: Darin wurden bei autistischen Kindern vermehrt pro-inflammatorische Botenstoffe gefunden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »