Ärzte Zeitung, 09.05.2006

Pädophilie - Erfolg für Projekt der Charité

BERLIN (dpa). Die Nachfrage beim bundesweiten Präventionsprojekt gegen sexuelle Kindesmißhandlung des Berliner Universitätsklinikums Charité ist hoch: Bis Ende April hätten sich schon 374 Männer aus dem deutschsprachigen Raum beim Institut für Sexualwissenschaft und Sexualmedizin gemeldet, sagte Psychologe Christoph Joseph Ahlers.

Die Medienkampagne "Kein Täter werden" richtet sich an Männer, die auf Kinder gerichtete sexuelle Fantasien haben, aber keine Übergriffe begehen wollen und therapeutische Hilfe wünschen.

Die Tel.-Nr. 030-450 529 450 ist weiter besetzt. Infos auch im Internet unter: www.kein-taeter-werden.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »