Ärzte Zeitung, 19.02.2007

24-h-retardiertesAntipsychotikum in USA zugelassen

NEUSS (eb). Das atypische Antipsychotikum Paliperidon ER wurde von der US-Gesundheitsbehörde FDA zugelassen. Indikation ist die Behandlung von Patienten mit Schizophrenie. Das hat das Unternehmen Janssen-Cilag mitgeteilt. Die europaweite Zulassung des Arzneimittels werde voraussichtlich Mitte 2007 erfolgen, so das Unternehmen.

Als erstes Antipsychotikum kombiniere das Präparat die Eigenschaften einer 24 Stunden dauernden gleichmäßigen Wirkstofffreisetzung mit der oralen Applikation. Grundlage dazu sei die OROS®-Technologie, mit der über 24 Stunden der Wirkstoff osmotisch kontrolliert abgegeben wird. Wirkstoffspiegelspitzen beim Anfluten - wie bei nicht retardierten Arzneimitteln zu beobachten - würden so vermieden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »