Ärzte Zeitung, 20.06.2007

Fast 50 Millionen ZNS-Kranke in EU

NEU-ISENBURG (eb). In Europa haben fast 50 Millionen Menschen eine neurologische Erkrankung, etwa Epilepsie, Migräne, Morbus Parkinson oder Schlaganfall.

Darauf haben Ärzte auf der Jahrestagung der Europäischen Neurologengesellschaft aufmerksam gemacht. Insgesamt fünf Millionen der fast 470 000 Millionen Menschen hätten eine Demenzerkrankung. Die neurologischen Erkrankungen verursachten Kosten von 84 Milliarden Euro, allein 27 Milliarden Euro für Migräne-Patienten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Schelte für die SPD und die Bürgerversicherung

Bei der Eröffnung des 120. Deutschen Ärztetags nahm BÄK-Präsident Montgomery die Gerechtigkeitskampagne der SPD ins Visier. Lob gab es hingegen für Gesundheitsminister Gröhe. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »