Ärzte Zeitung, 22.11.2007

BUCHTIPP DES TAGES

Wissenswertes zu funktioneller Magnetresonanz

"Der Blick ins Gehirn - Wissen was wo passiert" heißt das Motto eines neuen Buches zur funktionellen Magnetresonanztomografie (fMRT). Herausgegeben haben es Professor Gereon Fink aus Köln und Professor Frank Schneider aus Aachen.

Unter dem Titel "Funktionelle MRT in Psychiatrie und Neurologie" geben sie einen umfassenden Überblick über das Thema. Im ersten Teil des Buches führen die Autoren in die medizinischen und physikalischen Grundlagen der fMRT ein. Die funktionelle Neuroanatomie wird ebenso besprochen wie der Effekt der Kernspinresonanz.

Anschließend werden höhere Hirnleistungen und deren Untersuchung mithilfe der fMRT erläutert. Die Auswirkungen pathogener Veränderungen im ZNS werden im dritten Teil anhand von Krankheitsbildern diskutiert. Zum Schluss gibt es Anwendungsbeispiele der fMRT sowie einen Hirnatlas.

Das Buch bietet einen reichhaltig bebilderten Überblick über die moderne fMRT-Bildgebung. Es richtet sich an Fachärzte, aber ebenso an Assistenzärzte und an Medizinstudenten. (eb)

Professor Gereon Fink, Professor Frank Schneider (Hrsg.): Funktionelle MRT in Psychiatrie und Neurologie, Springer Medizin Verlag Heidelberg 2007, 689 Seiten, 129,95 Euro, ISBN 978-3-540-20474-9

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »