Ärzte Zeitung, 13.02.2008

Geistig behindert und seelisch krank

Die Diagnostik und Therapie von Menschen mit psychischen Störungen, die zudem geistig behindert sind, wird in klassischen Psychiatrie-Büchern oft nur gestreift. Der Psychiater und Pädagoge Christian Schanze aus Kaufbeuren und seine Mitautoren haben diesen Patienten ein ganzes Buch gewidmet. Sie richten sich damit vor allem an Ärzte in der Weiterbildung, aber auch an Psychologen und Heilerziehungspfleger.

Nach einem einleitenden Kapitel zu den Grundlagen der Diagnostik werden sämtliche psychischen Störungsbilder nach ICD-10 abgehandelt. Der Praxisbezug wird jeweils durch konkrete Fallbeispiele hergestellt, deren Anschaulichkeit durch Filme auf der beiliegenden DVD noch erhöht wird. Die verschiedenen Therapieverfahren stellen die Autoren in einem separaten Kapitel vor. Der vierte Abschnitt beschäftigt sich mit der pädagogischen Arbeit und rechtlichen Aspekten. (ner)

Christian Schanze: Psychiatrische Diagnostik und Therapie bei Menschen mit Intelligenzminderung, Schattauer-Verlag 2007, inklus. DVD, 299 Seiten, Preis: 49,95 Euro, ISBN 978-7945-2422-8

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hypertonie in jungen Jahren erhöht Risiko für den Nachwuchs

Das Alter, in dem sich ein Bluthochdruck manifestiert, beeinflusst nicht nur die persönliche Prognose eines Patienten, sondern wohl auch das Erkrankungsrisiko seiner Kinder. mehr »

Medienanamese künftig Bestandteil der U-Untersuchungen?

Schon bei Babys und Kleinkindern machen sich die Folgen übermäßigen Medienkonsums bemerkbar. Das geht aus der neuen BLIKK-Studie hervor. Pädiater reagieren besorgt. mehr »

Deutsche überschätzen Ebola-Gefahr und unterschätzen Masern

Im Mittelpunkt medialer Berichterstattung stehen meist große globale Bedrohungen wie Ebola und Zika. Doch Experten haben ganz andere übertragbare Erkrankungen im Visier. mehr »