Ärzte Zeitung, 13.02.2008

Geistig behindert und seelisch krank

Die Diagnostik und Therapie von Menschen mit psychischen Störungen, die zudem geistig behindert sind, wird in klassischen Psychiatrie-Büchern oft nur gestreift. Der Psychiater und Pädagoge Christian Schanze aus Kaufbeuren und seine Mitautoren haben diesen Patienten ein ganzes Buch gewidmet. Sie richten sich damit vor allem an Ärzte in der Weiterbildung, aber auch an Psychologen und Heilerziehungspfleger.

Nach einem einleitenden Kapitel zu den Grundlagen der Diagnostik werden sämtliche psychischen Störungsbilder nach ICD-10 abgehandelt. Der Praxisbezug wird jeweils durch konkrete Fallbeispiele hergestellt, deren Anschaulichkeit durch Filme auf der beiliegenden DVD noch erhöht wird. Die verschiedenen Therapieverfahren stellen die Autoren in einem separaten Kapitel vor. Der vierte Abschnitt beschäftigt sich mit der pädagogischen Arbeit und rechtlichen Aspekten. (ner)

Christian Schanze: Psychiatrische Diagnostik und Therapie bei Menschen mit Intelligenzminderung, Schattauer-Verlag 2007, inklus. DVD, 299 Seiten, Preis: 49,95 Euro, ISBN 978-7945-2422-8

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »