Ärzte Zeitung, 24.10.2008

Schlafforscher erhält Auszeichnung

HAMBURG (eb). Der Nachwuchsförderpreis der Deutschen Gesellschaft für Schlafmedizin geht in diesem Jahr nach Freiburg. Bei der Jahrestagung der Gesellschaft wurde der mit 6500 Euro dotierte, vom Unternehmen Weinmann gestiftete Preis an den Arzt und Diplom-Psychologen Dr. Kai Spiegelhalder von der Universitätsklinik Freiburg verliehen.

In seiner Dissertation zum Thema "Attentional Bias bei primärer Insomie" hatte der Wissenschaftler den Forschungsstand zum Thema Schlafstörungen untersucht und zusammengefasst: Die Aufmerksamkeit auf die Schlafstörung trägt wesentlich zur Aufrechterhaltung bei.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »