Ärzte Zeitung, 01.12.2008

200-jähriges Jubiläum des Begriffs Psychiatrie

Dieses Jahr begeht die medizinische Wissenschaft das 200-jährige Jubiläum des Begriffes "Psychiatrie". Der Begriff sei erstmals 1808 von dem Hallenser Arzt Reil benutzt und eingeführt worden, teilt die DGPPN mit.

Die Psychiatrie als Fachgebiet habe sich seitdem enorm entwickelt. Besonders die Entdeckungen der neurobiologischen Wissenschaften in der Genetik und den bildgebenden Verfahren der vergangenen 10 bis 15 Jahre haben zu einer weiteren Beschleunigung beigetragen. Die Frage nach der Identität des Fachgebietes Psychiatrie und Psychotherapie sei daher zum zentralen Leitthema des diesjährigen Kongresses gewählt worden. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »