Ärzte Zeitung, 01.12.2008

Zertifikat zur Ko-Therapie im Allgemeinkrankenhaus

Die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde hat angesichts der häufigen psychischen Erkrankungen von körperlich kranken Menschen in Allgemeinkrankenhäusern ein Zertifikat entwickelt.

Es soll den Fachärzten für Psychiatrie und Psychotherapie und den Fachärzten für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie ermöglichen, sich der kompetenten Versorgung von somatisch und psychisch kranken Patienten im Allgemeinkrankenhaus zu stellen. Theoretische Unterweisung wird dabei mit Arbeit am Krankenbett kombiniert. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »