Ärzte Zeitung online, 14.04.2009

Gepanschter Alkohol: elf Tote in Türkei

ANKARA (dpa). In der Türkei sind in den vergangenen drei Wochen mindestens elf Menschen nach dem Genuss gepanschten Alkohols gestorben, darunter drei Berufsschüler aus Lübeck. Das hat das türkische Landwirtschaftsministerium am Samstag mitgeteilt.

Es seien seit dem ersten Fall Kontrollen der Lieferanten eingeleitet worden. Sie konzentrierten sich derzeit auf die westliche Provinz Bursa, wo es die meisten Opfer gegeben habe.

Bei Überprüfungen von Hotels im Ferienort Antalya sei in 29 Fällen illegal hergestellter Alkohol entdeckt worden, berichtete das Ministerium weiter. In drei dieser Proben seien die Getränke mit dem tödlichen Methanol versehen gewesen.

Die aus Lübeck stammenden Berufsschüler im Alter von 21, 19 und 17 Jahren hatten den gepanschten Billigalkohol auf einer Klassenreise in einem Hotel im Badeort Kemer getrunken. Inzwischen gab es wegen dieses Falls drei Festnahmen in der Türkei (wir berichteten).

Lesen Sie dazu auch:
Türkei jagt Alkoholpanscher in Urlaubsgebieten

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »