Ärzte Zeitung, 22.06.2009

Tinnitus-Liga bietet Betroffenen Beratung an

WUPPERTAL(eb). Die Deutsche Tinnitus-Liga e.V. (DTL) bietet Betroffenen eine Beratung an. Basis ist ein Fragebogen, in dem die Beschwerden (wie Hörminderung, Hyperakusis, Schwindel), deren Ursachen und die psychischen Belastungen erhoben werden. Jeder Einsender des Bogens erhält einen Antwortbrief und anschließend die Möglichkeit einer telefonischen Beratung. Der Service kostet 25 Euro und ist für DTL-Mitglieder kostenlos.

Kontakt: Tinnitus-Liga e.V., Tel.: 02 02 / 2 46 52-0, info@tinnitus-liga.de, www.tinnitus-liga.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »