Ärzte Zeitung, 12.02.2010

Autismus-Kongress erstmals auch in Deutschland

NEU-ISENBURG (eb). In Kooperation mit dem Niederländischen Autismuskongress wird es in Deutschland einen weiteren Kongress geben, der sich ausschließlich mit dem Thema Autismus beschäftigt.

"Für den Autismus-Kongress Frankfurt 2010 konnten wir international bekannte Persönlichkeiten gewinnen, die aus dem Bereich der Diagnostik, der Neuropsychologie und Bildgebung sowie der medikamentösen Therapie neueste Studienergebnisse berichten", so Professor Christine M. Freitag, wissenschaftliche Leiterin des Kongresses. Freitag ist Direktorin der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie der Universität Frankfurt am Main.

Die praxisrelevanten Themen sind unter anderen die Therapie bei komorbiden Symptomen sowie aktuelle Studien zur visuellen Informationsverarbeitung. Der Kongress findet am 13. März im Congress-Park Hanau statt.

www.autismus-kongress.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »