Ärzte Zeitung, 12.02.2010

Autismus-Kongress erstmals auch in Deutschland

NEU-ISENBURG (eb). In Kooperation mit dem Niederländischen Autismuskongress wird es in Deutschland einen weiteren Kongress geben, der sich ausschließlich mit dem Thema Autismus beschäftigt.

"Für den Autismus-Kongress Frankfurt 2010 konnten wir international bekannte Persönlichkeiten gewinnen, die aus dem Bereich der Diagnostik, der Neuropsychologie und Bildgebung sowie der medikamentösen Therapie neueste Studienergebnisse berichten", so Professor Christine M. Freitag, wissenschaftliche Leiterin des Kongresses. Freitag ist Direktorin der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie der Universität Frankfurt am Main.

Die praxisrelevanten Themen sind unter anderen die Therapie bei komorbiden Symptomen sowie aktuelle Studien zur visuellen Informationsverarbeitung. Der Kongress findet am 13. März im Congress-Park Hanau statt.

www.autismus-kongress.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »