Ärzte Zeitung, 12.02.2010

Autismus-Kongress erstmals auch in Deutschland

NEU-ISENBURG (eb). In Kooperation mit dem Niederländischen Autismuskongress wird es in Deutschland einen weiteren Kongress geben, der sich ausschließlich mit dem Thema Autismus beschäftigt.

"Für den Autismus-Kongress Frankfurt 2010 konnten wir international bekannte Persönlichkeiten gewinnen, die aus dem Bereich der Diagnostik, der Neuropsychologie und Bildgebung sowie der medikamentösen Therapie neueste Studienergebnisse berichten", so Professor Christine M. Freitag, wissenschaftliche Leiterin des Kongresses. Freitag ist Direktorin der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie der Universität Frankfurt am Main.

Die praxisrelevanten Themen sind unter anderen die Therapie bei komorbiden Symptomen sowie aktuelle Studien zur visuellen Informationsverarbeitung. Der Kongress findet am 13. März im Congress-Park Hanau statt.

www.autismus-kongress.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »