Ärzte Zeitung, 16.02.2010

Autismussymptome nicht in erstem Lebenshalbjahr

SACRAMENTO (hub). Erste Autismussymptome - fehlender Augenkontakt, Lächeln oder kommunikatives Brabbeln - machen sich erst im zweiten Lebenshalbjahr bemerkbar.

Das hat eine Studie ergeben, bei der das Verhalten von Geschwistern nach der Geburt beobachtet wurde. Erste Autismussymptome zeigten sich demnach erst nach sechs Monaten, hat die Uni von Kalifornien mitgeteilt. Ein Jahr nach der Geburt entwickelten sich dann Kinder mit und ohne Autismus deutlich auseinander.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »