Ärzte Zeitung, 24.08.2011

Myasthenie-Zentrum an der Charité zertifiziert

BERLIN (eb). Die Klinik für Neurologie an der Charité Berlin wurde von der Deutschen Myasthenie Gesellschaft (DMG) als Integriertes Myasthenie-Zentrum (IMZ) zertifiziert.

Das gewährleiste eine hochwertige medizinisch-pflegerische Versorgung, hieß es. Die Klinik hat bereits lange Erfahrung in der Erforschung und Behandlung dieser Immunkrankheit.

Nun wird sie zum größten, zertifizierten Myasthenie-Zentrum Deutschlands. Jährlich werden hier mehr als 300 Patienten aus der ganzen Welt behandelt. Sie haben oft eine Muskelschwäche, die eine intensivmedizinische Behandlung oder die komplette Entfernung der Thymusdrüse erforderlich macht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »