Ärzte Zeitung, 11.06.2012

Mehr Arbeit für Neuropsychiater

PRAG (eb). Die Zahl der Patienten mit neuropsychiatrischen Erkrankungen in Europa steigt weiter.

Nach jüngsten Hochrechnungendes European Brain Council gibt es in den 27 EU-Staaten plus Schweiz, Norwegen und Island zurzeit 81 Millionen Betroffene, also fast 16 Prozent der damit erfassten 514 Millionen Europäer/-innen, heißt es in einer Mitteilung zum Europäischen Neurologenkongress in Prag.

Die ökonomische Last betrage nicht weniger als 798 Milliarden Euro. Insgesamt seien 60 Prozent dieser Summe direkte Kosten und 40 Prozent Kosten durch Produktivitätsverlust. Die Anteile dieser Größen differierten je nach Diagnose.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »