Ärzte Zeitung, 21.09.2015

Sexuelle Fantasien

Jeder 20. Mann hat pädophile Tendenzen

REGENSBURG. Fast jeder 20. Mann hat pädophile Tendenzen. Das geht aus einer umfangreichen Studie zum Missbrauch von Kindern und Jugendlichen hervor, die jetzt in Regensburg veröffentlicht worden ist.

Demnach berichteten von den mehr als 8700 befragten Männern insgesamt 4,4 Prozent über Fantasien zu sexuellen Handlungen mit Kindern im Alter von zwölf Jahren und jünger.

"Weniger als ein Mann unter 1000 erfüllt jedoch die diagnostischen Kriterien der Pädophilie", betonte am Freitag die Projektleiterin Janina Neutze.

Fast vier Jahre lang hatten Psychiater und Psychologen von Universitäten aus Regensburg, Hamburg, Bonn, Dresden, Ulm sowie aus dem finnischen Turku an dem Projekt gearbeitet.

Die Forscher des Projekts hatten für verschiedene Studien anonyme Internet-Interviews mit 28.000 Erwachsenen und mehr als 2000 Kindern und Jugendlichen geführt.

Das Bundesfamilienministerium finanzierte die Untersuchung mit zweieinhalb Millionen Euro. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »