Ärzte Zeitung, 20.09.2004

Am 7. Oktober ist Europäischer Depressionstag

HANNOVER (eb). Die European Depression Association ruft in diesem Jahr zum ersten Mal für Donnerstag, den 7. Oktober, den Europäischen Depressionstag aus.

Die Koordination in Deutschland hat Privatdozent Detlef Dietrich aus der Abteilung Klinische Psychiatrie und Psychotherapie der Medizinischen Hochschule Hannover übernommen.

Das Ziel der European Depression Association ist es, die Aufmerksamkeit für diese Erkrankung bei Patienten, Angehörigen, bei Ärzten, Pflegekräften und öffentlichen Entscheidungsträgern zu erhöhen sowie Informationsdefizite abzubauen. Der Schwerpunkt des Europäischen Depressionstages soll auf Informationsveranstaltungen in den Medien liegen.

Informationen zum Depressionstag gibt Privatdozent Detlef Dietrich, Klinische Psychiatrie und Psychotherapie der Medizinischen Hochschule Hannover, Fax: (0511) 532-2415, E-Mail: edd@mh-hannover.de, Infos zu Depressionen auch unter www.kompetenznetz-depression.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »