Ärzte Zeitung, 12.10.2004

Bei Depression ist eine schnelle Remission wichtig

WÖRNBRUNN (sto). Antidepressiva mit einem dualen Wirkmechanismus wie Venlafaxin (Trevilor® retard), die auf das Serotonin- wie auch auf das Noradrenalinsystem wirken, haben eine stärkere Wirksamkeit und wirken häufig auch schneller als selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRI).

Darauf hat Professor Hans-Jürgen Möller von der Universitätsklinik in München hingewiesen. Eine schnelle und starke Wirksamkeit sei wichtig, weil durch die Behandlung vor allem eine Remission der Erkrankung, also ein Wert von sieben oder darunter auf der Hamilton-Depressions-Skala, erreicht werden soll.

Denn bei einer partiellen Remission liege das Rezidivrisiko bei bis zu 80 Prozent, sagte Möller bei den Grünwalder Gesprächen, die von Wyeth Pharma unterstützt wurden. Möller erinnerte daran, daß nur zwei von drei Depressiven zum Arzte gehen. Die meisten dieser Patienten suchen den Hausarzt aufgrund körperlicher Beschwerden auf, sagte Möller.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »