Ärzte Zeitung, 01.04.2005

Depressive gibt’s in jeder zweiten Familie

HAMBURG (dpa). Jede zweite Familie in Deutschland ist laut einer Forsa-Umfrage schon einmal von Depressionen betroffen gewesen.

53 Prozent von über 1700 Befragten antworteten auf die Frage "Haben Sie selbst oder ein Familienmitglied schon einmal unter Depressionen gelitten?" mit "Ja", hat die Studie der Zeitschrift "Stern Gesund Leben" ergeben. "Wir stehen vor einer epidemischen Ausbreitung der Depressionen", so Professor Hans-Ulrich Wittchen, Dresden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »