Ärzte Zeitung, 08.01.2010

Johanniskraut wird bei Jugendlichen geprüft

ULM (ars). Johanniskraut soll jetzt in einer Studie bei Jugendlichen mit Depressionen geprüft werden. Zwar ist es ab 12 Jahren für leichte bis mittelschwere Depressionen zugelassen, aber die Wirksamkeit ist bisher nicht nachgewiesen, weil das bei pflanzlichen Präparaten nicht vorausgesetzt wird.

Bisher gibt es nur eine Anwendungsbeoachtung und eine kleine Untersuchung zur Dosisfindung. Das soll jetzt anders werden, teilt die Uniklinik Ulm mit: Die vom Bundesministerium geförderte, streng wissenschaftliche Studie ist auf 200 Jugendliche von 12 bis 17 Jahren angelegt. Eine Anmeldung ist unter 0731/500-61636 möglich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »