Ärzte Zeitung, 03.05.2016

Rheinland-Pfalz

Bündnisse gegen Depression erweitert

MAINZ. Die seit 2013 laufende Initiative Bündnisse gegen Depression in Rheinland-Pfalz ist um eine neue Partnerschaft erweitert worden.

Der Landesverband der Kleingärtner ist künftig Teil des Bündnisses, das über Depressionen im Alter und Behandlungsmöglichkeiten informieren will.

Die Kleingärtner machen mit einer ungewöhnlichen Aktion darauf aufmerksam: sie verteilen kleine Päckchen mit Sonnenblumensamen, auf die Informationen und Beratungsadressen aufgedruckt sind.

"Es ist wichtig, dass Senioren wissen, dass es für Depression auch im Alter noch gute medizinische und therapeutische Hilfe gibt", erklärte David Langner, Staatssekretär im Gesundheitsministerium. (aze)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »