Ärzte Zeitung, 03.05.2016

Rheinland-Pfalz

Bündnisse gegen Depression erweitert

MAINZ. Die seit 2013 laufende Initiative Bündnisse gegen Depression in Rheinland-Pfalz ist um eine neue Partnerschaft erweitert worden.

Der Landesverband der Kleingärtner ist künftig Teil des Bündnisses, das über Depressionen im Alter und Behandlungsmöglichkeiten informieren will.

Die Kleingärtner machen mit einer ungewöhnlichen Aktion darauf aufmerksam: sie verteilen kleine Päckchen mit Sonnenblumensamen, auf die Informationen und Beratungsadressen aufgedruckt sind.

"Es ist wichtig, dass Senioren wissen, dass es für Depression auch im Alter noch gute medizinische und therapeutische Hilfe gibt", erklärte David Langner, Staatssekretär im Gesundheitsministerium. (aze)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »