Ärzte Zeitung online, 21.08.2009

Epilepsiezentrum Kork als Zentrum für Tuberöse Sklerose zertifiziert

KEHL-KORK (eb). Das Epilepsiezentrum Kork wurde jetzt als "Tuberöse-Sklerose-Zentrum" zertifiziert. Die Erkrankung mit Fehlbildungen und Tumoren des Gehirns sowie Hautveränderungen ist häufig durch epileptische Anfälle und geistige Behinderungen gekennzeichnet.

Bei der Akkreditierung durch den Verband "Tuberöse-Sklerose Deutschland e.V." wurde für die Epilepsiekliniken in Kehl-Kork besonders die Möglichkeit zur Behandlung von Kindern in allen für die Erkrankung relevanten Disziplinen gewürdigt, teilt das Zentrum mit. Darüber hinaus sei eine unproblematische Behandlungsübernahme von Patienten mit Tuberöser Sklerose im Erwachsenenalter ein besonderes Merkmal der Fachkliniken. Gerade der Übergang vom Jugend- ins Erwachsenenalter und die integrierte Betreuung der erwachsenen Patienten werde in den meisten Tuberöse-Sklerose-Zentren nicht berücksichtigt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »