Ärzte Zeitung, 09.02.2006

Stipendium für Bulimie-Forscher

ESSEN (eb). Die Christina-Barz-Stiftung vergibt ein einjähriges Auslandsstipendium für deutsche Nachwuchswissenschaftler, die zu Früherkennung und Verlauf bulimisch-anorektischer Verhaltensweisen forschen.

Das Stipendium setzt sich aus einem Grundbetrag (1 300 Euro), einem Sachkostenzuschuß (150 Euro) und einem variablen Auslandszuschlag zusammen. Es soll einen einjährigen Forschungsaufenthalt an einer Klinik oder Forschungsinstitution im Ausland ermöglichen. Bewerbungsschluß ist der 31. Mai 2006.

Anträge in sechsfacher Ausfertigung an: Christina-Barz-Stiftung im Stifterverband für Deutsche Wissenschaft, Barkhovenallee 1, 45239 Essen, Telefon: 02 01 / 84 01 - 161, Fax: -255. Weitere Infos im Internet unter: www.stifterverband.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »