Ärzte Zeitung, 19.06.2007

Magersüchtige Frauen für Studie gesucht

HEIDELBERG (eb). Frauen mit Magersucht können sich im Rahmen einer Studie der Uni Heidelberg behandeln lassen. Die Studie dauert zehn Monate.

In dieser Zeit wird es 40 psychotherapeutische Sitzungen geben. Dabei soll die Wirksamkeit von zwei Verfahren verglichen werden. Ziel ist es, ambulante Angebote für Betroffene zu optimieren. Die Studie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziell gefördert.

Frauen ab 18 Jahren können sich melden unter Tel.: 062 21/56 88 18 (zwischen 9.00 und 12.00 Uhr).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »