Ärzte Zeitung, 19.06.2007

Magersüchtige Frauen für Studie gesucht

HEIDELBERG (eb). Frauen mit Magersucht können sich im Rahmen einer Studie der Uni Heidelberg behandeln lassen. Die Studie dauert zehn Monate.

In dieser Zeit wird es 40 psychotherapeutische Sitzungen geben. Dabei soll die Wirksamkeit von zwei Verfahren verglichen werden. Ziel ist es, ambulante Angebote für Betroffene zu optimieren. Die Studie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziell gefördert.

Frauen ab 18 Jahren können sich melden unter Tel.: 062 21/56 88 18 (zwischen 9.00 und 12.00 Uhr).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »