Ärzte Zeitung, 14.01.2008

Online-Beratung für Patienten mit Essstörungen

NEU-ISENBURG (ikr). Betroffenen von Essstörungen und deren Angehörigen bietet die Deutsche Forschungsinitiative Essstörungen eine anonyme und professionelle Online-Beratung an. Die Initiative ist ein Kooperationspartner der "Unabhängigen Patientenberatung Deutschland - UPD".

Betroffene von Essstörungen und auch deren Angehörige werden nicht nur zum Thema beraten, sondern sie können sich auch in speziellen Online-Diskussionsforen austauschen, wie die UPD mitteilt. Jährlich nutzen etwa 1200 Menschen die Möglichkeit, direkten Kontakt zu dem Beratungsteam aufzunehmen, das aus Psychologen und Psychotherapeuten besteht.

Beratung zu Essstörungen unter www.ab-server.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »