Ärzte Zeitung, 25.04.2007

Wissenschaftler erhalten Stipendium

ULM (eb). Zwei junge Wissenschaftler haben beim 5. Deutschen Parkinson-Kongress das GSK-Parkinsonstipendium erhalten. Das Unternehmen hat die Auszeichnungen für Forschung an neuronalen Stammzellen verliehen.

Die Arbeit von Andreas Hermann von der Klinik und Poliklinik der TU Dresden wird mit 15 000 Euro gefördert. Mit seinem Projekt soll die adulte Neurogenese am Tiermodell in vivo und in vitro analysiert werden.

Dr. Michael Sabolek von der Ernst-Moritz-Arndt-Universität in Greifswald erhielt 5000 Euro. Mit seiner geplanten Studie soll der Interleukin-1-Rezeptor-Signalweg und seine Interaktion zu anderen Signalwegen - insbesondere mehrerer Mitogen-aktivierter Proteinkinasen - aufgeklärt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »