Ärzte Zeitung, 14.10.2008

Pflanzenextrakt gegen Parkinson

NEU-ISENBURG (eb). Ein Extrakt der Juckbohne (Mucuna pruriens), die in den Tropen wächst, kann offenbar Parkinson-Symptome lindern. Untersuchungen mit Parkinson-Patienten hätten gezeigt, dass Extrakte der Pflanze, die L-Dopa enthält, deutlich schneller wirken als synthetisches L-Dopa. Die Dauer von On-Phasen (Phasen guter Beweglichkeit) sei damit um 22 Prozent länger gewesen als mit L-Dopa, berichtet Dr. Klaus Peter Latté in der "Zeitschrift für Phytotherapie" (29, 2008, 199).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »