Ärzte Zeitung, 29.08.2011

Parkinson-Kranke sollen Fortbildung unterstützen

MAINZ (eb). Am 2. und 3. September findet in der Lehranstalt für Logopädie der Uni Mainz die 4. Mainzer Lee-Silverman-Voice-Treatment-Fortbildung statt.

Ziel ist es, Logopäden ein recht neues Therapieverfahren näher zu bringen und sie in der Anwendung bei Parkinson-Patienten zu schulen.

Daher werden für Samstag, den 3. September, von 12.30 bis 15.00 Uhr Parkinson-Patienten gesucht, mit deren Hilfe die Teilnehmer der Fortbildung das Erlernte anhand von praktischen Übungen festigen und in der Praxis anwendenkönnen, so die Uni.

Tel.: vormittags 06131 / 17-32 51, E-Mail: tbrauer@uni-mainz.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »