Ärzte Zeitung, 02.06.2008

Preis für junge MS-Forscher ausgelobt

SCHWERIN (Rö). Die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Landesverband Mecklenburg-Vorpommern, schreibt den Hans-Heinrich-Georg-Queckenstedt Preis 2009 über 5500 Euro aus.

Prämiert werden hervorragende Arbeiten junger Forscher bis 40 Jahre zur MS-Forschung. Mit dem Preis soll die Forschung zu Ursachen, Erscheinungsformen sowie Diagnostik, besonders der Liquorologie und Therapie, gefördert werden. Einsendeschluss ist der 15. Oktober.

Einsendungen: Professor Reiner Benecke, Uni Rostock über den DMSG-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern, Kieler Straße 26 a, 19057 Schwerin

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »