Ärzte Zeitung, 31.10.2008

Kongressvorschau

Aktuelles Wissen zur Multiplen Sklerose

Die relevanten Grundlagen zum Verständnis der Multiplen Sklerose sowie die aktuell gültigen Therapieoptionen und künftige Behandlungskonzepte vermittelt ein Seminar beim diesjährigen Medica-Kongress. Außer der klassischen Eskalationstherapie werden die Plasmapherese und die Anwendung der monoklonalen Antikörper Natalizumab, Rituximab und Alemtuzumab erläutert.

Aktuelle Studienergebnisse zu laufenden Phase-III-Studien werden vorgestellt. Es wird außerdem eine problematische Fallgeschichte präsentiert. Anhand der Beispiele können alltagsrelevante Probleme diskutiert werden. Im Seminar geht es außerdem um die symptomatische MS-Therapie.

Dr. Sebastian Schimrigk aus Lüdenscheid leitet das Seminar "Multiple Sklerose - Neues zur Pathogenese und aktuellen Therapie".

Es findet statt am Donnerstag, 20. November, zwischen 14.30 Uhr und 17.30 Uhr im Raum 18, 1.Obergeschoss des CCD Pavillon.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »