Ärzte Zeitung, 31.01.2011

Cladribin bei MS - erneut negatives Votum

NEU-ISENBURG (eb). Der Arzneimittelausschuss CHMP der EMA hat den Zulassungsantrag für das orale MS-Mittel Cladribin von Merck Serono erneut abgelehnt. Der Ausschuss hatte das Mittel bereits im September 2010 negativ bewertet.

Das Mittel könnte abhängig von Dauer und Dosis der Anwendung ein zunehmendes Krebsrisiko haben, hieß es. Der Hersteller hatte Einspruch eingelegt.

Cladribin-Tabletten seien in Australien und Russland bei schubförmiger MS zugelassen. In den USA behandle die FDA den Zulassungsantrag in einem beschleunigten Zulassungsverfahren, teilt Merck Serono mit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »