Ärzte Zeitung, 14.06.2016

Multiple Sklerose

Merck erwirbt Programm für Hirnjogging

DARMSTADT. Die Merck KGaA erweitert ihr Angebot mit Assistenzprogrammen für MS-Patienten. Von dem französischen Unternehmen Happyneuron habe man eine Lizenz für ein kognitives Gehirntrainingsprogramm erworben, teilte Merck am Montag mit.

Das Programm unterstütze die Rehabilitation von MS-Patienten, heißt es, und könne auf Mercks indikationsbezogener Dialogplattform (www.leben-mit-ms.de) integriert werden.

Finanzielle Details des Lizenzerwerbs wurden nicht bekannt gegeben.

Das Trainingsangebot beinhalte Übungen und Spiele, mit denen sich die kognitiven Fähigkeiten von MS-Patienten verbessern ließen. Es passe sich dem Leistungsniveau und den Bedürfnissen der Anwender an. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »